Logo des NRW Kultursekretariats
Suchen
Sprache ändern
Deutsch English Français 한국말

Alina Bronsky

»Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche«

Alina Bronsky – »Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche« (Kiepenheuer & Witsch 2010)

Rosalinda kann die Schwangerschaft ihrer viel zu jungen und dummen Tochter Sulfia nicht verhindern. Doch ihre Enkelin Aminat, schön, schlau und durchsetzungsfähig, erweist sich ihr als ebenbürtig. Im ungleichen Kampf zwischen der glücklosen Sulfia und der rücksichtslosen Rosalinda wird das Mädchen zur Wandertrophäe – und der Leser zum Zeugen haarsträubendster Ereignisse, komischster Szenen, schlagfertigster Dialoge.

Alina Bronsky, geboren 1978 in Jekaterinburg/Russland, verbrachte ihre Kindheit auf der asiatischen Seite des Ural-Gebirges und ihre Jugend in Marburg und Darmstadt. Nach abgebrochenem Medizinstudium arbeitete sie als Texterin in einer Werbeagentur und als Redakteurin bei einer Tageszeitung. Sie lebt in Frankfurt.

01.10.10 Bielefeld

links: © Bettina Fürst-Fastré
rechts/Hintergrund: © NRW KULTUR
addthis.com
del.icio.us
digg.com
google.com
stumbleupon.com
Technorati
Top
Home
Newsletter
Sitemap
RSS-Feed
Drucken
K.WEST
Kultursekretariat NRW Gütersloh
KulturKenner.de
kulturpartner WDR3
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Impressum
Kontakt
E-Mail