Logo des NRW Kultursekretariats
Suchen
Sprache ändern
Deutsch English Français 한국말

Osnabrück

Osnabrück ist nach Hannover und Braunschweig die drittgrößte Stadt Niedersachsens – und als einzige nicht-nordrhein-westfälische Stadt assoziiertes Mitglied im Städtenetz des Kultursekretariats.

Bereits seit Mitte des 15. Jahrhunderts wurde am Piesberg Steinkohle abgebaut. Die Zeche wurde 1898 stillgelegt und nur Restpfeiler nach Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1951 abgebaut. Osnabrück ist Oberzentrum für das südwestliche Niedersachsen und Teile des angrenzenden Westfalen. Viele Menschen aus den Umlandgemeinden arbeiten in der Stadt und nutzen sie als Einkaufs- und Erlebniszentrum. Osnabrück mit seiner industriellen Prägung ist ein wichtiger Standort für die Metall- und Logistikbranche.

Die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt ist durch den Abzug der britischen Truppen im Jahr 2009 gefährdet, da diese einen nicht unerheblichen Wirtschaftsfaktor darstellten. Gleichzeitig werden diverse Kasernenflächen frei, welche lukrative Entwicklungsmöglichkeiten versprechen. Zum Beispiel sollen die meist sehr zentral gelegenen Flächen als stadtnahe Wohn- oder Gewerbegebiete und vor allem als Wissenschaftsparks genutzt werden.

addthis.com
del.icio.us
digg.com
google.com
stumbleupon.com
Technorati
Info
www.osnabrueck.de
Top
Home
Newsletter
Sitemap
RSS-Feed
Drucken
K.WEST
Kultursekretariat NRW Gütersloh
KulturKenner.de
kulturpartner WDR3
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Impressum
Kontakt
E-Mail