Logo des NRW Kultursekretariats
Suchen
Sprache ändern
Deutsch English Français 한국말

18.03.16 | 14:15

»Große Spritztour«: Monika Baer in Mönchengladbach
Gemeinsam mit der Kestnergesellschaft Hannover zeigt das Museum Abteiberg Werke von Monika Baer mehr lesen

04.01.16 | 10:30 – Mehr Kunst klicken!

© Thomas Kiesewetter // Foto: Jochen Littkemann
[04.01.2016] Vorsatz-Bingo 2016: Mit dem Rauchen aufhören? Mehr Sport treiben? Sich gesünder ernähren? Häufiger ins Theater gehen? Mehr Kunst gucken? Wer bei Letzterem laut »hier!« schreit, für den haben wir eine bequeme Lösung parat, denn sogar von der heimischen Couch aus sind viele Kunstwerke der nordrhein-westfälischen Museen nur einen Klick weit entfernt – und es werden stetig mehr. Gerade hat die Kunsthalle Bielefeld ihren… mehr lesen

09.12.15 | 21:44 –

Für wen der Umgang mit digitalen Technologien schlichtweg Neuland ist, wird sich nach einem Blick auf die Arbeiten von Tim Berresheim beruhigt wieder in seinen Lehnstuhl setzen können, da er oder sie feststellen darf, wie tadellos schön das alles doch aussehen kann. Noch bis zum 10. Januar 2016 zeigt das Ludwig Forum in Aachen eine mittelgroße Retrospektive des gar nicht mal so alten, im Kontext der zeitgenössischen Kunst aktuell jedoch wohl bekanntesten Einwohners der Stadt. Der im Jahr 2015 unaufhaltsam… mehr lesen

23.10.15 | 21:22 – »Heute will man Emotionalität festhalten, früher eher den Status.«

[23.10.2015] 1971 startet Beate Rose gemeinsam mit ihrem Mann Heinz das Foto-Projekt »Paare: Menschenbilder aus der Bundesrepublik Deutschland zu Beginn der siebziger Jahre«. Zu zweit reisten sie durch das damals noch geteilte Land, er mit seinen Händen am Steuer, sie mit ihren am Auslöser, und fotografierten Pärchen aller Altersklassen und gesellschaftlichen Schichten. Vor weißem Hintergrund sollten die Paare zeigen, wie sie zueinander stehen. Die einzige Vorgabe: Sie mussten direkt in die Kamera… mehr lesen

19.10.15 | 16:42 – Eine Insel, zehn Pavillons

[19.10.2015] Museumsinseln gibt es, pardon, wie Sand am Meer. Die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn hat eine solche und auch die aktuelle, Berlin. Meist handelt es sich um große Betonbauten inmitten urbaner Architektur. Von dem Idyll einer echten Insel sind diese Anlagen somit weit entfernt. Anders die Stiftung Insel Hombroich, die in einer renaturierten Park- und Auenlandschaft am Nordufer der Erft in Neuss-Holzheim gelegen ist: 1982 erwarb der Düsseldorfer Kunstsammler Karl-Heinrich Müller die damals… mehr lesen

04.10.15 | 13:14 – Meta-Meta in Düsseldorf

[04.10.2015] Düsseldorf, so erklärt der Einführungstext der Ausstellung »Ego Update« im NRW-Forum, sei die Selfie-Hauptstadt Deutschlands. Das Time-Magazin habe diese weltweite Erhebung gemacht und Düsseldorf auf Platz 136 gesehen, weit vor Berlin (239) oder Hamburg (257). Es ist davon auszugehen, dass dieses zweifelhafte Ranking nicht der Ausgangspunkt für die Ausstellung ist, mit der Alain Bieber seinen Einstand als künstlerischer Leiter des NRW-Forums gibt. Vielmehr ist es wohl die Annahme, dass sich… mehr lesen

02.09.15 | 11:16 – Kunst statt Fritten

»Die Leute waren schon sehr enttäuscht, dass da kein Imbiss reinkommt.« So wurden Anne Mahlow und Leander Ripchinsky mit der harten Künstlerrealität konfrontiert, als sie einen ehemaligen China-Imbiss in Duisburg-Ruhrort in Kunst verwandelten. Die beiden studieren Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und wurden von Ex-Ruhrtriennale-Intendant Heiner Goebbels für das Projekt »Ausstellungsstücke« unter dem neuen Intendanten Johan Simons vorgeschlagen. 13 Kunststudenten bespielen hierbei insgesamt neun… mehr lesen

03.08.15 | 09:36 – Schönwetterkunst?

[03.08.2015] »Ist das Kunst, oder kann das weg?« Dieser – zugegeben – etwas abgegriffene Satz rutscht vielen Marl-Erstbesuchern unweigerlich heraus. Zu Recht. Die Antwort ist allerdings immer: »Es ist Kunst!« In dieser Stadt im nördlichen Ruhrgebiet, die man außerhalb je nach eigener Sozialisierung entweder mit dem Chemiepark oder mit dem Grimme-Preis verbindet, sind Skulpturen allgegenwärtig. Für das städtebauliche Neue-Mitte-Experiment der 1960er Jahre wurden von Anfang an nicht nur namhafte Architekten… mehr lesen

31.07.15 | 12:15 – Fundstücke einer aus den Fugen geratenen Feier

[31.07.2015] Am 24. Juli 2010 starben bei einer Massenpanik auf der 19. Loveparade in Duisburg 21 Menschen. Die Ursache der Katastrophe ist noch immer nicht abschließend geklärt. Das Unglück beschäftigt daher nach wie vor Angehörige, Presse sowie Justiz – und nicht zuletzt auch Künstler. Der aus Rheydt stammende Gregor Schneider – als prominentes Beispiel – entwickelte für die Ruhrtriennale 2014 die Arbeit Totlast, die eine physische Auseinandersetzung mit dem Ereignis ermöglichen sollte. Das Lehmbruck… mehr lesen

28.06.15 | 22:56 – New York Painting

[28.06.2015]

Der glamouröse Geist der Stadt New York hat bis heute eine anziehende Wirkung und das nicht nur auf gewöhnliche Touristen, sondern auch auf junge Künstlerinnen und Künstler. Einstige Songschnipsel wie »If I can make it there, you know, I‹m gonna make it just about anywhere« passen auf die aktuelle Kunstszene treffender denn je und durch aktuelle poppige Songtexte wie »These streets will make you feel brand new, big lights will inspire you, let’s hear it for New York« steigert… mehr lesen
Aktuelles
Info
Nachrichten
Neueste Posts
Archiv
 



Redaktion Aktuelles
Ansprechpartner Museen
www.nrw-museum.de
Top
Home
Newsletter
Sitemap
RSS-Feed
Drucken
K.WEST
Kultursekretariat NRW Gütersloh
KulturKenner.de
kulturpartner WDR3
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Impressum
Kontakt
E-Mail