Logo des NRW Kultursekretariats
Suchen
Sprache ändern
Deutsch English Français 한국말

Herr Mølsk

Eine musikalische Ode an die Phantasie
Etienne Borgers (Amersfort, NL)
für Zuschauer ab 4 Jahren

Was ist der Unterschied zwischen einem heulenden Hund, heulendem Wind und einem heulenden Baby? Herr Mølsk hat keine Ahnung, darauf hat er noch nie geachtet. Nicht auf Menschen, nicht auf Tiere und vor allem nicht auf die Natur. Doch dann betritt er als Reinigungskraft das Museum der Klänge … Zum ersten Mal in seinem Leben benutzt Herr Mølsk seine Ohren und entdeckt eine Welt, von der er nicht wusste, dass es sie gibt. Geleitet von Tönen und Musik geht er auf eine wunderbare Reise.

»Etienne Borgers schafft seine eigene Wirklichkeit der Klänge, während er spielt. Es ist faszinierend zu sehen, wie er Klänge in einen Gegenstand verwandelt. Wenn er einen Lautsprecher mit dem Klang eines weinenden Babys hochhebt, hebt er wirklich ein Baby hoch und sein Publikum (ab 4 Jahren) folgt ihm dabei mühelos.« wij poppenspelers

Mit: Etienne Borgers | Regie: Gienke Deuten | Ausstattung: Thierry van Raay | Musik: Etienne Borgers

www.etienneborgers.nl

links/rechts: © Carla Kogelman
addthis.com
del.icio.us
digg.com
google.com
stumbleupon.com
Technorati
Top
Home
Newsletter
Sitemap
RSS-Feed
Drucken
K.WEST
Kultursekretariat NRW Gütersloh
KulturKenner.de
kulturpartner WDR3
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Impressum
Kontakt
E-Mail