Newsletter Juli 2013
NRW Kultursekretariat

Impulse Theater Biennale: Das Festival beginnt heute!
Bis zum 6.7. zeigt die Impulse Theater Biennale 2013 herausragendes freies Gegenwartstheater in Bochum, Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr. 14 Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentiert das Festival, neben Gastspielen erstmals auch Premieren und Koproduktionen. Verbunden werden die vier Städte außerdem durch spielerische Bildungsreisen mit Bussen - Kombitickets ermöglichen ein dichtes, intensives Festivalerlebnis. www.festivalimpulse.de

Impulse Theater Biennale: »Zwei Minuten Stillstand« in Köln
Die Künstlerin Yael Bartana ruft alle Kölner dazu auf, am 28.6. um 11 Uhr ihren Alltag für zwei Minuten symbolisch zu unterbrechen, um der Opfer von Rassismus und Gewalt zu gedenken. Inspiriert vom israelischen Gedenktag Jom haSho’a für die Opfer des Nationalsozialismus ist »Zwei Minuten Stillstand« ein politischer Akt, eine soziale Skulptur und kollektive Performance im öffentlichen Raum der Stadt, der sich viele prominente Unterstützer, auch aus anderen Regionen Deutschlands, bereits angeschlossen haben. www.zweiminutenstillstand.de

museumsplattform nrw: Ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award 2013
Die museumplattform nrw, ein einzigartiges digitales Instrument für kuratierte Kunst im Netz und ihre Vermittlung, wurde am 21.6. in Köln mit dem Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung ausgezeichnet. Verliehen wurde der Preis für Idee, Konzeption und Gestaltung. Mit nur einem Klick gibt die museumsplattform seit 2006 einen umfassenden Einblick in die Sammlungen ausgewählter NRW-Museen. Ein Besuch lohnt sich! www.nrw-museum.de

Haste Töne? – So klingt Schule!: Abschlusskonzert in Duisburg
Das außergewöhnliche Musikvermittlungsprojekt des NRW KULTURsekretariats geht in die letzte Projektphase. Am 15.7., 18:00 Uhr findet im Theater Duisburg das Finale statt. Das JugendZupfOrchester NRW des Landesmusikrats NRW und Mitglieder der Duisburger Philharmoniker werden in einem öffentlichen Konzert die Kompositionen aus den 13 Schulklassen zur Uraufführung bringen. Dabei werden bei einzelnen Kompositionen erstmals auch Schüler als Interpreten ihrer eigenen Werke auftreten und gemeinsam mit den Profis musizieren.

Tanzrecherche NRW: Präsentation #11 in Bielefeld
Wie stellen sich Objekte dar? Wie offenbaren sie ihre Unabhängigkeit in Raum und Zeit, während sie zu uns in Beziehung stehen? Wie antworten sie auf Körper und Raum? Mögliche Antworten präsentieren die Choreografin und Tänzerin Magdalena Ptasznik und die Dramaturgin Eleonora Zdebiak, beide aus Polen stammend, zum Abschluss ihrer Tanzrecherche NRW #11 unter dem Titel »surfing« in Bielefeld: am 19.7. um 20:00 Uhr bei DansArt Tanznetworks im Rahmen des Tanzfestivals Bielefeld.

Tanzrecherche NRW: Workshop und Abschluss #12 in Neuss
Seit Mitte Juni arbeiten die beiden amerikanischen Choreografen Jumatatu Poe und Donte Beacham in Neuss. Im Rahmen ihrer Tanzrecherche #12 bieten sie einen dreiteiligen Workshop zu dem sogenannten »J-Sette« an. Dabei handelt es sich um einen athletischen und gleichsam stark durchchoreografierten »Nightlife-Dance«, der verschiedene Elemente, u. a. des Hip Hop, Voguing und Balletts in sich vereint. Anmeldungen sind möglich unter: watty(at)nrw-kultur.de. Am 26.7. zeigen sie ihre abschließende Performance in der Alten Post in Neuss.

Das 3. Ohr – Musikkulturen: Lagash in Bonn
Eine neue Dimension orientalischer Klangwelten lässt das kammermusikalische Ensemble Lagash enstehen. In der Quartett-Besetzung mit Djoze, Perkussion, Klarinette und Piano fasziniert die Formation mit komplexen Klanggebilden, verführerischen orientalischen Melodien, melancholischen Harmonien und überraschenden Rhythmen. Zu erleben am 6.7. im Bonner Stadtgarten.

Das 3. Ohr – Musikkulturen: Alpcologne in Gelsenkirchen
Drei Alphörner und eine Frauenstimme entführen mit Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen und musikalischen Abenteuern. Unbeschreiblich, was die vier musikalischen Tausendsassas aus ihrer Fantasie und ihren Ur-Instrumenten machen. Kombiniert mit der Ausdrucksmöglichkeit und melodischen Beweglichkeit einer außergewöhnlichen Stimme entsteht facettenreiche Weltmusik – mit Jazzelementen, alpinen Klängen, 7/8tel, Folk, Latin und Alphorn-Beatboxing: am 28.7. im Stadtgarten-Pavillon Gelsenkirchen.

Kooperierte Projekte: Funkhaus Europa : Odyssee  
Musik der Metropolen ist zu hören, wenn vom 17.7. bis 3.8. die »Funkhaus Europa : Odyssee« wieder mit brandaktuellem Global Pop auf die Piste geht. Aufregende Bands gastieren auf den Open-Air-Bühnen in Hagen, Recklinghausen, Mülheim an der Ruhr und Bochum. Eine große urbane Spielwiese für alle Tanzwütigen und Partyfreudigen – das Ruhrgebiet im Groove der Welt mit Turlitawa, Jungle by Night und Jaqee. Umsonst und draußen! www.facebook.com/OdysseeMusikderMetropolen

Werkproben: Lesungen in Aachen und Wuppertal
Auch im Sommermonat Juli sind die Werkproben-Autoren in Nordrhein-Westfalen in öffentlichen Veranstaltungen zu erleben: Am 11.7., 15:30 Uhr, liest Hermann Schulz im Wuppertaler Altenheim Friedenshort. Als literarisches Tandem treten die beiden Lyriker Marie T. Martin und Jürgen Nendza im Rahmen der Aachener Reihe »Leselust im Quadrum« am 22.7. um 20:00 Uhr im Quadrum der Domsingschule vor ihre Zuhörer.

Kindertheater des Monats: Ein Dackel in Bielefeld und Schneewittchen in Wuppertal
In den Sommerferien präsentiert das traditionsreiche Auftrittsnetzwerk des Kultursekretariats am 24.7. »Wenn mein Dackel Flügel hätte« im Freizeitzentrum Stieghorst in Bielefeld. Der Autor und Kabarettist Erwin Grosche spielt, liest und singt für Kinder ab 6 Jahren. Das Bremer Figurentheater Mensch, Puppe! kommt am 28.7. mit dem Grimm'schen Märchen »Schneewittchen« in den Botanischen Garten nach Wuppertal.

Kooperierte Projekte: Literarischer Sommer
Vom 2.7. bis 5.9. bietet die 14. Ausgabe des deutsch-niederländischen Literaturfestivals wieder zahlreiche Gelegenheiten, die Literatur namhafter Autorinnen und Autoren kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen, u. a. in Aachen, Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss. Ausführliche Informationen unter www.literarischer-sommer.eu.

Fonds Neues Musiktheater: Vorstellungen in Düsseldorf und Hagen
Das Düsseldorfer Ballett am Rhein bringt am 5.7. seinen jüngsten Ballettabend »b. 16« mit Choreografien von Jerome Robbins, Hans van Manen und Martin Schläpfer zur Premiere im dortigen Opernhaus. Weitere Vorstellungen finden am 7., 9., 14. und 20.7. statt. Außerdem dort noch einmal auf der Bühne: »b. 15« am 12.7. Die Oper »Selma Ježkóva (Dancer in the dark)« von Poul Ruders auf der Grundlage des Films von Lars von Trier ist am 13.7. im Theater Hagen ein letztes Mal zu sehen.

NRW KULTURsekretariat
Friedrich-Engels-Allee 85
42285 Wuppertal
F +49 202 698 27 00
F +49 202 698 27 203

info(at)nrw-kultur.de
www.nrw-kultur.de