Newsletter September 2013
NRW Kultursekretariat

popUP NRW: 16 Bands für »popUP NRW-Preis«nominiert!
Der »popUP NRW-Preis« geht in die zweite Runde: eine Experten-Jury nominierte 16 herausragende Bands aus NRW. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für eine erfolgreiche Band aus NRW auf ihrem Weg zu nationaler und internationaler Präsenz wird im Herbst 2013 im Rahmen des New Fall Festivals zum zweiten Mal vom NRW KULTURsekretariat verliehen. Darüber hinaus geht ein Förderpreis in Höhe von 2.500 Euro an eine ambitionierte Nachwuchsband. Ausführliche Infos unter www.popnrw.de.

Das 3. Ohr: Musikkulturen – Uwaga! in Dortmund
Mit Geige, Bratsche, Akkordeon und Kontrabass begibt sich die deutsch-polnische Formation Uwaga! auf einen irrwitzig-anarchischen Streifzug durch das klassische Repertoire. Scheinbar unvereinbare Stile gehen auf der Bühne eine tollkühne Liaison ein: Abendländische Hochkultur trifft auf Gipsy, Jazz und Funk. Uwaga! kapert die Kompositionen der großen Meister und jagt sie mit schier unverschämter Spielfreude durch die Epochen. Zu hören ist das Quartett am 28.9. in der Dortmunder DASA, Beginn 22:00 Uhr.

Das 3. Ohr: Musikkulturen – Karibuni – @ddis abeba
Der musikalische Austausch steht im Vordergrund des Projekts »@ddis abeba« von Karibuni, das im September NRW-Welt-Musiker und Künstler aus Äthiopien zusammenbringt. Gemeinsam werden die Musiker ein Programm mit Kompositionen aus Äthiopien, Angola, dem Kongo und Deutschland erarbeiten, die am 14.9. in Essen (Katakomen-Theater), 15.9. in Münster (Stadtteilhaus Lorenz-Süd) und 22.9. in Bochum (Bochumer Kulturrat) auf die Bühne kommen.

Kooperierte Projekte: Frischzelle Festival 2013
Aktuelle Tendenzen und Entwicklungen intermedialer Performance an der Schnittstelle von Medienkunst und Musik zeigt das Frischzelle Festival Ende September 2013 in der Kunsthochschule für Medien Köln (28.–30.09.) und im Bunker Ulmenwall in Bielefeld (1.10). Seit 2004 jährlich von Zeitkunst e. V. veranstaltet, hat sich das Festival als überregional bedeutendes Schaufenster einer neuen Kunstform etabliert, in der Videobilder und Musik zu einer homogenen Einheit verschmelzen. Ausführliche Informationen unter www.zeitkunst.eu.

Werkproben: Patrick Salmen in Neuss und Doris Konradi in Köln
Der Wuppertaler Patrick Salmen zählt zu erfolgreichsten und bekanntesten Poetry-Slammern Deutschlands. Regelmäßig ist er auf diversen Lesebühnen und Slams zu sehen: am 21.9. bei »kUNSt gehört die NACHT« im Neusser Clemens-Sels-Museum. Doris Konradi ist am 24.9. zu Gast im Seminar »Zeitgenössische Literatur – im Spannungsfeld von Geschichte, Ethik, Biografie, Recherche und Sprache« im Campus: Zeit für Wissen im Kölner Mediapark.

Kindertheater des Monats: Hänsel und Gretel in Gelsenkirchen
Mit einem Märchenklassiker der Brüder Grimm kommt das Lille-Kartofler-Figurentheater auf die Bühne des Gelsenkirchener Consol Theaters: Es zeigt »Hänsel und Gretel« als Puppenspiel für Zuschauer ab 4 Jahren am 8.9. um 15:00 Uhr.

Kindertheater des Monats: »Wenn mein Dackel Flügel hätte« in Recklinghausen
Erwin Grosche ist der Poet unter den Kinderbuchschriftstellern. Und ein Kinderkonzert mit ihm wird immer zu einem besonderen Erlebnis: Der Autor und Kabarettist erzählt vom Badewannenkapitän und von verliebten Zahnbürsten, von Träumen und Tigerstühlen. Er singt und überrascht mit Laut- und Leisegedichten. Alles ist bunt und rhythmisch. Auch am 22.9. im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen, wenn er für Kinder ab 6 Jahren spielt, liest und singt.

NRW KULTURsekretariat
Friedrich-Engels-Allee 85
42285 Wuppertal
F +49 202 698 27 00
F +49 202 698 27 203

info(at)nrw-kultur.de
www.nrw-kultur.de