Newsletter November 2013
NRW Kultursekretariat

Das 3. Ohr: Klanglandschaften – Algerien
Die Klanglandschaft Algerien stellt sich mit dem Musiktheater »Der Dichter als Boxer« von Kheireddine Lardjam vor. Als Grundlage dienen die Texte des algerischen Autors und Oppositionellen Kateb Yacine, der mit seinen Werken der arabisch-islamischen Prägung seiner Heimat immer eine multikulturelle Vision entgegengestellt hat. Im Anschluss spielt die legendäre Groupe El Ferda in Triobesetzung Ausschnitte aus ihrem traditionellen »Diwane«-Repertoire: am 22.11. im Mülheimer Theater a. d. Ruhr.

Soundtrips NRW: Ossatura
Das elektroakustische Improvisations-Kollektiv Ossatura aus Italien formierte sich 1995. Seitdem tourt es in ganz Europa und den USA und spielt auf wichtigen internationalen Festivals. Im November sind die drei Musiker im Rahmen von »Soundtrips NRW«, der landesweiten Reihe für Improvisierte Musik, zu hören: am 4.11. in Essen (Goethebunker), 5.11. in Köln (Italienisches Kulturinstitut), 6.11. in Witten (Haus Witten) und 7.11. in Hagen (Villa Post).

Soundtrips NRW: Taavi Kerikmäe
Wenn der Este Taavi Kerikmäe, geboren 1976, auftritt, dann ist er mit Klavier, verschiedenen Keyboards, Live-Elektronik, Theremin (ein elektronisches Musikinstrument aus dem Jahr 1919) und speziell hergestellten elektronischen Instrumenten zu hören. Jetzt kommt der vielseitige Musiker, Komponist und Kurator nach NRW: am 27.11. Ort (Wuppertal), 28.11. Loft (Köln), 29.11. Volkshochschule (Duisburg), 30.11. Kunstmuseum (Bochum) und 1.12. Black Box im cuba (Münster). www.soundtrips-nrw.de

Kindertheater des Monats: »Die Drachenprobe«
Ein Drache bedroht die Stadt und fordert die Königstochter als Preis, wenn er dafür die Bewohner in Ruhe lässt. Um die Prinzessin zu retten, wird sie schließlich demjenigen versprochen, der den Drachen tötet. Wer wird das sein? Eine Aufführung wie eine Theaterprobe. Wie entstehen Figuren, wie wird geprobt? Für Zuschauer ab 6 Jahren zeigt das Fliegende Theater aus Berlin, wie Theater gemacht wird: am 21.11. im Haus der Jugend Barmen, Wuppertal und am 22.11. in der Brotfabrik Bonn.

Kindertheater des Monats: »Kannst du pfeifen, Johanna?«
Berra hat keinen Großvater – das findet er gemein. Sein mit einem Opa gesegneter Freund Uffe bringt ihn auf die Idee: Hast du keinen, such dir einen! Die beiden Jungs gehen los und finden den alten Nils im Altersheim ... So vergnüglich wie berührend erzählt die Inszenierung des WEITEN THEATERS für Puppen und Menschen mit einfachen Mitteln vom Leben, von Freundschaft, Alter und Verlust, nach dem preisgekrönten Kinderbuch von Ulf Stark: am 10.11. im Consol Theater, Gelsenkirchen und am 17./18.11. in der Bonner Brotfabrik.

Medienkunst: SoundtrackCologne_10
Im zehnten Jahr ihres Bestehens findet die SoundTrack_Cologne, die 2013 mit einem neuen Preis für den besten Musikdokumentarfilm aufwartet, vom 21. bis 24.11. wieder an verschiedenen Orten in Köln statt. Am 21.11., 16:30 Uhr diskutieren in der Temporary Gallery Dr. Christian Esch, Prof. Dr. Peter W. Marx, Dr. des. Stephan Schwingeler und Jonas Hansen über aktuelle künstlerische Facetten und Entwicklungsstränge von interaktiven Ansätzen mit Theaterästhetik. www.soundtrackcologne.de

 

Medienkunst: Globalize:Cologne – SubHuman Theatre in Köln
Im Rahmen der internationalen Theater- und Tanzplattform GLOBALIZE:COLOGNE 2013 ist das bulgarische SubHuman Theatre mit seiner Produktion »Man Ex Machina« in Köln zu Gast. Das »intime Ereignis«, ein Mix aus Installation, Performance und Lecture untersucht die wechselseitige Beziehung von Mensch und Technologie, die hybride Formen hervorgebracht hat. Die Deutschlandpremiere ist am 16. und 17.11. in der Alten Feuerwache zu sehen, Beginn jeweils 20 Uhr.

Auftrittsnetzwerk Favoriten: GRIND in Amsterdam und Kopenhagen
Mit »GRIND« haben Choreograf Jefta van Dinther, Lichtdesignerin Minna Tiikkainen und Soundkünstler David Kiers eine nervenaufreibende Metapher für die heutige Lebens- und Arbeitswelt kreiert: Vibrierende Dunkelheit, repetitive Körperbewegungen, pulsierende Techno-Beats und irritierende Lichteffekte bilden eine hochtourige Affektmaschine. Sie stellt die Kraft der Wahrnehmung auf die Probe und provoziert den Kurzschluss der Sinne: am 9.11. in Amsterdam (Melkweg) und 27./28.11. in Kopenhagen (Dansehallerne).

Werkproben: Lesungen in Düsseldorf, Köln, Krefeld, Wuppertal
Ein Heimspiel gibt der Wuppertaler Autor Hermann Schulz am 9.11. in der Elberfelder Citykirche. Marie T. Martin stellt ihre Lyrik am 10.11. im Kunstraum Dorissa Lem in Köln vor. In einer öffentlichen Lesung an der Fachhochschule Düsseldorf, Fachbereich Design, ist am 11.11. der Lyriker Jürgen Nendza zu erleben, am 21.11. außerdem im Niederrheinischen Literaturhaus in Krefeld. Und Frantz Wittkamp folgt einer Einladung der Stadtbibliothek Wuppertal am 19.11.

Kooperierte Projekte: Export Cars to Mars in Düsseldorf
Der Komponist und Musiker Rochus Aust und sein Ensemble Re-Load Futura haben unter dem Titel »Export Cars to Mars« einen World Vision Contest verschiedenster Städte unterschiedlicher Nationen initiiert. Die Düsseldorfer Vision als »Vision vom autarken Rund« von der Kugel als autarkem Lebensraum, von innerer und äußerer Freiheit, vom Düsseldorfer Rund ist am 4.11., 20:00 Uhr in der dortigen Tonhalle zu hören und zu sehen. www.rochusaust.de

Kooperierte Projekte: Dantons Dilemma in Dortmund
Vier faule Vögel, beiderlei Geschlechts, gefangen im Brachland einer zivilisatorischen Ordnung, die längst keine Orientierung mehr bietet. Also machen sie sich auf die Socken – die der guten alten Erkenntnisgewinnerei – und es entwickelt sich ein wilder Trip durch Lichtinstallationen und Beat. Die Textcollage des 2012 gegründeten Theaterkollektivs Sir Gabriel Dellmann e. V. ist nach seiner Uraufführung im Oktober wieder im Dortmunder Theater im Depot zu sehen: am 29. und 30.11.

Transfer Korea-NRW: Ausstellungen in Bonn, Düsseldorf und Hagen
Der binationale Kunst- und Künstleraustausch »Transfer« zeigt seit Mitte Oktober zum Abschluss des dreijährigen Projekts Arbeiten aller 14 beteiligten Künstlerinnen und Künstler aus NRW und Korea - zunächst in drei Ausstellungen in NRW: Kunstmuseum Bonn (bis 9.2.2014), Kunsthalle Düsseldorf (bis 5.1.2014), Osthaus Museum Hagen (bis 12.1.2014) - und ab Mitte Dezember dann auch in Seoul. www.transfer-korea-nrw.com

Next Level Conference: Vortrag Dr. Christian Esch
Unter dem Titel »New Game+ — Neue Perspektiven der Game Studies« beschäftigen sich im Wintersemester 2013/14 zwei interessante Ringvorlesungen an der Universität zu Köln mit dem Thema »Spiel«. Im Zusammenhang mit »Next Level« wird sich Dr. Christian Esch, Direktor des NRW KULTURsekretariats, beteiligen: am 12.11., 16:00 Uhr mit einem Vortrag zum Thema »Kulturgut Games? Digitale Spiele in der Kulturgesellschaft« (Universität zu Köln, Institut für Medienkultur & Theater, Hörsaal C).

Vorschau: Next Level - Anfang Dezember in Dortmund
Am 6./7.12. veranstaltet das NRW KULTURsekretariat gemeinsam mit Partnern zum vierten Mal die »Next Level Conference«, erstmals im Dortmunder U. Wieder nimmt die einzigartige Festivalkonferenz digitale Spiele als Kunstform und Kulturtechnik in den Blick: mit Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionen und Workshops zu künstlerischen, bildungsrelevanten und kreativwirtschaftlichen Aspekten der Games. Als Keynote-Speaker konnte Bazon Brock gewonnen werden. Schon jetzt anmelden! www.next-level.org

NRW KULTURsekretariat
Friedrich-Engels-Allee 85
42285 Wuppertal
F +49 202 698 27 00
F +49 202 698 27 203

info(at)nrw-kultur.de
www.nrw-kultur.de