Newsletter Dezember 2013/Januar 2014
NRW Kultursekretariat

Next Level Conference im Dortmunder U
Der Countdown läuft: Am 6./7.12. findet die vierte Next Level Conference statt, erstmals im Dortmunder U. Erneut nimmt die einzigartige Festivalkonferenz digitale Spiele als Kunstform und Kulturtechnik in den Blick: mit Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionen und Workshops zu künstlerischen, bildungsrelevanten und kreativwirtschaftlichen Aspekten der Games. Zur Eröffnung spricht Bazon Brock über »Next Level 1914. Algorithmus als Feuerkraft«. Infos und Anmeldungen unter www.next-level.org

Next Level: »Computerspielen« – Ausstellung im Dortmunder U
Computerspiele sind Alltagskultur, als Unterhaltungsmedium etabliert, Basis zahlreicher Subkulturen und Gegenstand intensiver künstlerischer Auseinandersetzung. Vor diesem Hintergrund zeigt die Ausstellung Perspektiven der Auseinandersetzung mit dem Medium und der Tätigkeit des Spielens. Die Ausstellung, konzipiert und kuratiert von der Kunsthochschule für Medien Köln anlässlich der Next Level Conference 2013, wird am 6.12. im Dortmunder U eröffnet und ist bis zum 3.1.2014 zu sehen.

Fonds Experimentelles Musiktheater: »MUSIK« (UA) in Köln
»MUSIK«, die elfte Produktion der gemeinsamen Initiative von NRW KULTURsekretariat und Kunststiftung NRW, wird uraufgeführt: Die erste spartenübergreifende Regiearbeit von Helene Hegemann (Text) – Michael Langemann (Musik) und Janine Ortiz (Konzept) – untersucht auf der Grundlage von F. Wedekinds »Musik«, was Musik mit Menschen macht. Ein Theaterereignis der Gegenwart mit Sängern, einer Schauspielerin, Dancefloor-Tänzern und Video. Premiere an der Kölner Oper im Palladium: 7.12., weitere Termine: 11./14./19. und 22.12.2013.

Transfer Korea-NRW: Ausstellungen in Korea
Am 13.12. werden in Seoul die drei finalen Ausstellungen des »Transfers« eröffnet: Zu sehen sind Arbeiten aller am renommierten Programm des Kultursekretariats beteiligten Künstler im Arko Art Center (bis 24.1.), Alternative Space Loop (bis 9.2.) und im National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea (bis 13.2.). Auch in NRW bieten das Kunstmuseum Bonn (bis 9.2.), die Kunsthalle Düsseldorf (bis 5.1.) und das Osthaus Museum Hagen (bis 12.1.) noch Gelegenheiten, die Ergebnisse des dreijährigen Projekts kennenzulernen. www.transfer-korea-nrw.com

Soundtrips NRW: Taavi Kerikmäe
Wenn der Este Taavi Kerikmäe, geboren 1976, auftritt, dann ist er mit Klavier, verschiedenen Keyboards, Live-Elektronik, Theremin (ein elektronisches Musikinstrument aus dem Jahr 1919) und speziell hergestellten elektronischen Instrumenten zu hören. Jetzt tourt der vielseitige Musiker, Komponist und Kurator durch NRW und trifft auf Musiker der hiesigen Szene: am 27.11. Ort (Wuppertal), 28.11. Loft (Köln), 29.11. Volkshochschule (Duisburg), 30.11. Kunstmuseum (Bochum) und 1.12. Black Box im cuba (Münster). www.soundtrips-nrw.de

Fonds Neues Musiktheater: Prinzessin im Eis (UA) in Aachen
Im Grönlandeis in einer fernen Zukunft: Ein multinationales Forscherteam sucht nach einem sicheren Ort für die Aufbewahrung von Genproben ausgestorbener Tiere und Pflanzen. Da stoßen die Wissenschaftler auf einen riesigen Hohlraum im Eis und finden eine gefrorene Frau … Die multinationale PolarKomödie in Eis von Anno Schreier mit viel Situationskomik und einer farbenreichen Musik kommt am 8.12. am Theater Aachen für Zuschauer ab 12 Jahren zur Uraufführung. Weitere Termine: 13./22./27.12. und 04./22./26.1.2014.

Das 3. Ohr: Klanglandschaft Algerien in Mülheim
Mit Karima Nayt präsentieren die Klanglandschaften, die gemeinsame Veranstaltungsreihe von NRW KULTURsekretariat, Theater an der Ruhr und WDR 3 eine Newcomerin der internationalen Weltmusik-Szene, die mit einer ungemein wandlungsfähigen Stimme ihre chanson- und balladenhaften Lieder über das politische Schicksal ihrer vom blutigen Bürgerkrieg gezeichneten Heimat, von der Bedrohung der Freiheit durch Diktaturen singt. Im Mülheimer Theater an der Ruhr tritt sie am 17.12, 20 Uhr, mit ihrem Quintett auf.

Das 3. Ohr: Musikkulturen – Kavpersaz
Die kurdisch-türkische Formation Kavpersaz wandert musikalisch von Mesopotamien bis Westeuropa. Ihre große rhythmische und melodische Vielfalt ist beeinflusst von vielen Musikstilen. Die vier Musiker spielen auf traditionellen Instrumenten und präsentieren in ihren Konzerten eine harmonische Verbindung zwischen Alt und Neu. Am 1.12. ist das außergewöhnliche Quartett im Kulturkeller in Neuss zu hören. Beginn: 19 Uhr.

Werkproben: Hermann Schulz in Wuppertal
Am 20.12. liest der Wuppertaler Autor Hermann Schulz aus seiner Erzählung »Die Fahrtkarte nach Ägypten«, die auf seine Gespräche mit einem nicaraguanischen Kinderarzt zurückgeht. Beginn der Veranstaltung im Edith-Stein-Haus in Wuppertal ist 16 Uhr.

Tanzrecherche NRW: Ausschreibung für 2014
Das Kultursekretariat bietet auch 2014 wieder mehrwöchige Residenzen für Künstler aus den Bereichen Tanz und Performance an, die jeweils themenbezogene, jedoch produktionsunabhängige Recherchen betreiben wollen. Partnerstädte für die Recherchen #14 und #15 sind Dortmund und Düsseldorf. Bewerbungen sind ausschließlich online ab 15.12. möglich. Die Ausschreibungsfrist endet am 15.2.

Sichtungen: Symposium I – Bild und Musik in Mülheim
Unter dem Titel »Sichtungen« veranstaltet das Kultursekretariat in Kooperation mit Theatern in Nordrhein-Westfalen ab Januar 2014 eine Reihe von Symposien, bei denen im regelmäßigen Turnus Kunst und Theorie einander begegnen. Symposium I am 10/11.1. im Mülheimer Theater an der Ruhr beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Bedeutungshorizonten von Bild und Musik aus verschiedenen Blickwinkeln. Anmeldungen werden erbeten bis 7.1.2014.

Impulse Theater Biennale: Wem gehört die Geschichte?
Yael Bartanas kollektive Performance »Zwei Minuten Stillstand« zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus am 28.6.2013 im Rahmen der »Impulse« sorgte bereits im Vorfeld international für Aufsehen. Sechs Monate danach diskutiert die Künstlerin mit Christina v. Braun, Oliver Marchart, Stefan Weidner u. a. über die Bewertung von künstlerischen Arbeiten im politischen, sozialen Raum zwischen symbolischer und konkreter Praxis: 13.1.2014, 19:30 Uhr, in der Akademie der Künste der Welt, Köln.

NRW KULTURsekretariat
Friedrich-Engels-Allee 85
42285 Wuppertal
F +49 202 698 27 00
F +49 202 698 27 203

info(at)nrw-kultur.de
www.nrw-kultur.de