Newsletter September 2014
NRW Kultursekretariat

KULTUR XL – 40 Jahre NRWKS
Das NRWKS wird 40! Am 5.9. lädt das Kultursekretariat Künstler, Kulturschaffende und kulturinteressierte Bürgerinnen und Bürger zu einem großen Kulturfest der Städte in Wuppertal. Ein umfangreiches Programm voller Musik, Theater, Tanz und Talk gibt von 11.00 bis 22:00 Uhr viele Einblicke in spannende Kunst-Projekte aus den Partnerstädten. Veranstaltungsorte sind die Historische Stadthalle und die börse, der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Das 3. Ohr: Musikkulturen – Diverse Konzerte
Der musikalische Dialog wird fortgesetzt: Mariama meets Moh! Koyaté & Band am 2.9. im Bahnhof Langendreer in Bochum; am 4.9. laden Karibuni zum Regenwaldkonzert im Rahmen des Kinderfriedenstreffens in Münster; einen Tag später, am 5.9., spielt das Royal Street Orchestra im Rahmen von Kultur XL-40 Jahre NRWKS in der börse in Wuppertal und am 13.9. gastieren Karibuni @ddis beim Bochumer Kulturrat.

Das 3. Ohr: Musikkulturen – Radio-Hörtipp
Mit seinem über Jahren hinweg entwickelten Rhythmuskonzept »Global Tala« hat Ramesh Shotham ein Dialog-Projekt mit herausragenden Musikern realisiert, die über reichhaltige Erfahrungen mit weltmusikalischen Begegnungen, vor allem aber auch mit indischer Musik verfügen. Klangergebnisse dieser einmaligen Begegnung sind am 16.9. um 23.05 Uhr in der Sendung SoundWorld auf WDR 3 zu hören. www.wdr3.de

Soundtrips NRW: Peter Jacquemyn
Der Kontrabassist Peter Jacquemyn ist seit mehr als 20 Jahren einer der umtriebigsten Improvisatoren der belgischen Musikszene. Gerne bezieht er sich in seinen freien Improvisationen mit kraftvollem Gestus auf archaische Grundmuster des Musizierens als elementare Laut- und Gefühlsäußerung. Das ist im September live zu erleben in NRW: am 2.9. in Essen, am 3.9. in Köln, am 4.9. in Bochum, am 5.9. in Duisburg, am 6.9. in Bielefeld, am 7.9. in Münster und am 8.9. in Düsseldorf. www.soundtrips-nrw.de

Transfer International: »Zur Nachahmung empfohlen!«
Wie hängen Kunst und Nachhaltigkeit zusammen und welche Rolle spielt Ästhetik für eine nachhaltige Zukunft? Noch bis zum 4.9. beleuchtet auf Zollverein in Essen die Ausstellung »Zur Nachahmung empfohlen! Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit« ästhetische Dimensionen aktueller globaler Herausforderungen wie Klimawandel, Atomenergie, Endlichkeit der Energiereserven und Biodiversität. www.z-n-e.info

Kindertheater des Monats: »Maximiliane und die Monster«
Maximiliane übernachtet gelegentlich bei ihrer Tante Ortrud. Beide lieben Gruselgeschichten, vor allem vor dem Schlafengehen. Bevor Maximiliane aber endgültig im Bett verschwindet, entschließt sie sich, doch noch einmal aufs Klo zu gehen. Ob das wirklich nötig war? Sie gerät in einen Strudel nächtlicher Abenteuer: ein höchst vergnügliches Schau- und Puppenspiel für Monsterliebhaber ab 3 Jahren: am 22.9. im Haus der Jugend Barmen in Wuppertal.

Medienkunst: bo komplex mit »Romeo und Julia«
Die Tanzkompanie bo komplex aus Bonn wagt eine Neufassung einer der berühmtesten Liebesgeschichten der Welt: In ihrer Version von »Romeo und Julia«, die doppelte Beziehungen auslotet, stehen drei internationale Tänzerpaare unterschiedlichen Alters auf der Bühne, die sowohl dort als auch im Leben ein Paar: am 18., 19. und 20.9. in der Bonner Brotfabrik. Auszüge aus älteren Produktionen zeigen bo komplex am 5.9. im Rahmen des großen Kulturfestes der Städte in der Historischen Stadthalle Wuppertal.

Medienkunst: Frischzelle Festival 2014
Im September zeigt die »Frischzelle« wieder aktuelle Tendenzen und Entwicklungen intermedialer Performance an der Schnittstelle von Medienkunst und Musik. Seit 2004 hat sich das Festival als überregional ausstrahlendes Schaufenster einer neuen Kunstform etabliert, in der Videobilder und Musik zu einer homogenen Einheit verschmelzen. Im Fokus steht diesmal die Avantgarde-Szene Istanbuls: vom 9.-11.9. in der Kunsthochschule für Medien Köln, am 12.9. in der Filmwerkstatt Düsseldorf. www.zeitkunst.eu

Kooperierte Projekte: Literarischer Sommer 2014
Das deutsch-niederländische Literarische Sommer/Literaire Zomer bietet zum 15. Mal die Möglichkeit, grenzüberschreitend die eigene und die benachbarte Literatur kennenzulernen und mit den Autoren ins Gespräch zu kommen. Noch bis zum 7.9. lesen deutsche und niederländische Autorinnen und Autoren u. a. in Aachen, Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss. Präsentiert werden Neuerscheinungen aus beiden Ländern, aber auch bekannte ältere Werke. www.literarischer-sommer.eu

Fonds Experimentelles Musiktheater: »Audioguide« in Darmstadt
Mit »Audioguide« entwickelt Johannes Kreidler seine 2010 am MiR in Gelsenkirchen realisierte Uraufführung »Feeds. Hören TV« gemeinsam mit dem Internationalen Musikinstitut Darmstadt weiter. Am 15.9. gastiert er nun mit dieser vierstündigen Talkshow über Musik und Hören beim Ultima Festival für zeitgenössische Musik in Oslo. Der »Fonds Experimentelles Musiktheater« wird seit 2005 als gemeinsame Initiative mit der Kunststiftung NRW betrieben. http://ultima.no

1914: Diverse Veranstaltungen
Seit Jahresbeginn fördert das Kultursekretariat in 15 Städten ein umfangreiches Programm aus Konzerten, Ausstellungen, Theateraufführungen, Filmprogrammen und Lesungen zum 1. Weltkrieg. Informationen über das umfangreiche Veranstaltungsangebot im September finden Sie hier.

NRW KULTURsekretariat
Friedrich-Engels-Allee 85
42285 Wuppertal
F +49 202 698 27 00
F +49 202 698 27 203

info(at)nrw-kultur.de
www.nrw-kultur.de